McGallen & Bolden Asien

Dämmerung des Verzeichnisses und Beginn eines neuen sozialen Zeitalters?

stackofCD ROMandDVDdrives

Das ehrwürdige Yahoo-Verzeichnis wird Ende 2014 in den Ruhestand versetzt und zeugt von einem goldenen Zeitalter, das gekommen und gegangen ist. Was tun Vermarkter, um das Zeitalter der neuen Medien zu beschleunigen?

Mitte der neunziger Jahre, als das Internet erstmals kommerzialisiert wurde, wurden einige von uns zu den ersten Pionieren beim Entwerfen und Hosten von Websites sowie beim Einrichten von Servern für Web und E-Mail, die aus dem Hintergrund von BBS (Bulletin Board-Systemen) stammten. Damals war es eine kleine digitale Welt, in der die Entstehung von Websites eisig war und kuratierte Inhalte langsam zur Norm wurden. Mit der Geburt von Yahoo, einem Verzeichnisdienst, der Websites in verschiedenen Kategorien zusammen mit anderen Verzeichnissen wie DMOZ und Lycos auflistet. Ich erinnerte mich gern daran, wie wir als Webmaster religiös versuchen mussten, unsere Informationen an solche Verzeichnisse weiterzuleiten, um einen kleinen Platz in ihnen zu verdienen, damit Besucher uns finden können. Es war SEO 1990. Schöne Erinnerungen muss ich sagen.

Erst kürzlich hat Yahoo in seinem Ziel, sein Geschäft im harten Wettbewerb von Google zu rationalisieren und zu verjüngen, angekündigt dass es sein langjähriges Yahoo-Verzeichnis Ende 2014 einstellen wird, nachdem das Web schon lange geboren und verändert wurde.

Das Verzeichnis als Konzept, ob online oder in gedruckter Form, hat viele Vermarkter schon lange begleitet. Als ich Mitte der neunziger Jahre Marketingmanager bei einem Multimedia- und PC-Unternehmen war, war Werbung in Telefonverzeichnissen und Fachverzeichnissen die Norm, was uns potenzielle Käufer einbrachte, die in solchen Verzeichnissen nach Lieferanten suchten. So wurde das Geschäft gemacht.

Als Suchmaschinen zur Norm wurden, wurde die Vorstellung eines kuratierten oder werbezentrierten Verzeichnisses, das solche Informationen bereitstellt, weniger attraktiv. Suchmaschinen sind so stark vorangekommen, dass es nicht mehr erforderlich ist, Ihre Informationen manuell zu übermitteln. Wenn Ihr Web-Property nützlich ist, wird es die moderne Suchmaschine wie Google finden.

Und fragen Sie heute jeden um uns herum, insbesondere die tausendjährige Generation, und sie sehen Sie möglicherweise verwirrt an, wenn Sie sie bitten, in einem kuratierten Verzeichnis zu suchen. Ihr primäres Suchwerkzeug ist möglicherweise nur Google oder vielleicht Bing oder Wikipedia. Es kann sogar YouTube sein, wenn sich ihr Leben um Bewegungsunterhaltung dreht.

Ich erhalte immer noch dicke Gräber mit Verzeichnissen, die uns im Büro geliefert wurden, da diese zu groß und zu dick sind, um durch Postfächer zu passen. Ausnahmslos und traurig landen sie am selben Tag in der Tonne. Für ein kleines Büro nehmen diese zu viel Platz ein und niemand im Team nutzt sie trotzdem. Obwohl einige Verzeichnisverlage auch CD-ROMs senden, ist es auch bedauerlich, dass auch diese in den Papierkorb gelangen, da in vielen Computern heutzutage nicht einmal CD- oder DVD-Laufwerke eingebaut sind. Schuld daran ist das Cloud-Computing-Paradigma, wo es solche gibt Es ist heute kaum noch nötig, Informationen auf physische Medien zu übertragen oder zu drucken. Die Farbdrucker im Büro werden oft nur zum Drucken von Berichten für diejenigen verwendet, die noch darauf bestehen. Rette die Bäume, sage ich.

Wenn also die meisten von uns im Marketing zunehmend vom Markt und den Verbrauchern dazu gedrängt werden, auf die Social-Media-Welt und die Cloud-Plattformen zuzugreifen, die alten Paradigmen der Verzeichnisse (gedruckt oder online), die alten Methoden zur Übertragung von Informationen (auf CDs) , auf USB-Sticks oder beim Drucken) verschwinden langsam und sicher. Es ist unvermeidlich, und je schneller wir diese Veränderung annehmen, desto besser.

Die Welt gehört zu denen, die Veränderungen freudig annehmen können, wie unterschiedlich oder schmerzhaft diese Veränderungen zunächst auch sein mögen.

Dämmerung des Verzeichnisses und Beginn eines neuen sozialen Zeitalters?
Scrolle nach oben